MSP Phoenix Racing

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

 CLICK FOR ENGLISH england flagge

Es ist vollbracht: Nach sechs aufreibenden Rennwochenenden in Monza, Silverstone, Suzuka, Road Atlanta, Spa Francorchamps und am Nürburgring schafft Team 2 trotz eines katastrophalen Wochenendes in der Eifel den Einzug in die WM. Wie schon im letzten Jahr musste sich auch Team 2 wie sein Vorgänger Team 1 am Nürburgring durch eine Zitterpartie mogeln. Mehr als sechs Teams waren vor dem letzten Wochenende punktemäßig eng beieinander gelegen und alle dazu in der Lage, am Ende den Sack zuzumachen und in die WM einzuziehen. Letztlich setzte sich Team 2 mit viel Glück durch und feiert nun die langersehnte Teilnahmeberechtigung an der Blancpain GT Series (GT3 WM).

Trotz schlechtem Wochenende gelingt die Sensation

Dabei sah es bis zum Ende des Wochenendes gar nicht so gut aus: Bei zwei von drei Versuchen war Team 2 früh aus dem Rennen ausgeschieden, lediglich am Samstagabend gelang der Fahrerpaarung Thiebe/Birkiye ein mäßiges Ergebnis mit Rang sieben in einer nur halbbesetzten Session, was letztlich nicht genug Punkte einbrachte, um sicher zu sein. Daher kam es einmal wieder auf das allerletzte Rennen an, bei dem Team 2 nach zwei Runden bereits nicht mehr aus eigener Kraft in den Verlauf eingreifen konnte. Am Ende reichte es aber durch die Platzierungen der Konkurrenz gerade so, auf dem 25. Platz der Meisterschaft zu bleiben.

WM Start am 3.3.2018

Jetzt wandert der Fokus langsam von der Quali auf die WM. Schon Anfang März beginnt die neu strukturierte Weltmeisterschaft mit dem 6h-Rennen in Bathurst. Gleichzeitig ist mit dieser Eventauswahl sicherlich für viel Action beim Saisonstart gesorgt.

bgt quali results sheet round6 800px

bes wallpaper 2018 800px

 


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo
  • NIMEX Logo POS 300px
  • camshaft 300px
  • Berzerkdesign Logo 300px