[Formula Renault 2.0 World 2k Cup] – Spektakuläres Rennen in den Ardennen

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

[Spa] Vor zwei Wochen fand das 6. Rennen des Formula Renault 2.0 World 2k Cups auf der traditionsreichen belgischen Rennstrecke Spa-Francorchamps statt. Der 7 km lange Kurs in den Ardennen zeigte bereits in der offiziellen iRacing Formula Renault 2.0 Championchip spannende Zweikämpfe über die gesamte Renndistanz mit spektakulären Überholmanövern und hart geführten Rad an Rad Duellen. Dies sollte auch in diesem Rennen der Fall sein.

Die Präsenz steigt

Nachdem im letzten Rennen nur Gregory Tanson an den Start gegangen war, bekam er dieses Mal Unterstützung von Lukas Jestädt, der das MSP-Team auf zwei Fahrer aufstockte. Das Qualifying der beiden deutete bereits an, dass es bei diesem Rennen um die vorderen Plätze gehen würde. Jestädt konnte sich mit seinem bisher besten Ergebnis auf dem 10. Platz qualifizieren, während Tanson von der 18. Position ins Rennen ging. Der Start verlief reibungslos und beide Fahrer konnten Plätze gut machen. pektakuläre Bilder ließen nicht lange auf sich warten, teilweise gingen die Fahrer zu viert nebeneinander auf die Camel Straight.

Jestädt auf dem Vormarsch

Nachdem sich das Feld sortiert hatte, befanden sich Jestädt auf der 9. und Tanson auf der 14. Position wieder. Während Tanson ein eher ruhiges Rennen abseits des Geschehens fuhr, hatte Jestädt alle Hände voll zu tun. Die Plätze 4 bis 10 fuhren alle dicht beisammen und es wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Jestädt zeigte hier sein ganzes fahrerisches Können und überholte die Kontrahenten teilweise über die Außenbahn nach Camel Straight und in der Bus-Stop Schikane. Mit einem wunderbar liegenden Auto konnte sich der 22-jährige gegen seine Gegner behaupten und befand sich zur Rennhälfte im Kampf um die 5. Position.

Fight ums Podium entflammt

Nach einigen Runden konnte sich Jestädt mit erneut tollen Überholmanövern, und dank einiger Ausfälle auf die 4. Position vorkämpfen und die Verfolgung auf den immer näher kommenden 3. Platz aufnehmen. Es war erkennbar, das sich „Luki“ sehr wohl in seinem Auto fühlte, was er nach dem Rennen bestätigte. Zwei Runden vor Schluss hatte er zum drittplatzierten Thomas Schmidt aufschließen können und es war nicht abzusehen, wer am Ende die Oberhand behalten würde. Die Entscheidung brachten die letzten Kurven des Rennens. Jestädt setzte zum Überholmanöver in der Bus-Stop Chikane an, doch mit einem besseren Momentum am Ausgang konnte Schmidt seinen Platz behauten. In La Source setzte Jestädt zum letzten Mal zum Überholmanöver an, doch es reichte nicht ganz und kam deshalb auf dem 4. Platz ins Ziel. Tanson, der alles aus sicherer Entfernung beobachtet hatte, landete am Ende auf dem 9. Platz.

Im bis dato spannendsten Rennen der Saison konnte MSP sein bisher bestes Ergebnis einfahren und wichtige Punkte mit nach Hause nehmen. Stand jetzt befinden sich Tanson auf dem 17. und Jestädt nach satter Punkteausbeute auf dem 19. Platz der Gesamtwertung mit nur 5 Punkten Rückstand auf seinen Teamkollegen. Das nächste Rennen findet am 03. Juli auf dem Canadian Tire Motorsports Park statt.

{source}

<iframe width="845" height="475" src="https://www.youtube.com/embed/La6T36WqnaI" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

{/source}


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo