Rennbericht Formula Renault World 2k Cup Brands Hatch

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

[Brands Hatch] Nach dem enttäuschenden letzten Rennen in Suzuka wurden die Zelte dieses Mal auf dem englischen Brands Hatch Circuit aufgeschlagen. Der schnelle 3,9 km lange Kurs verspricht spannende Rad an Rad Kämpfe, aber auch Unfälle zählen hier zur Tagesordnung.

MSP ging lediglich mit einem Fahrzeug an den Start. Einziger Starter: Der Luxembourger Gregory Tanson, der hier bereits im Star Mazda mehrere Rennen gewinnen konnte und mit dem 15. Startplatz im Qualifying seine Pace auch im Formel Renault unter Beweis stellen konnte. Gleichzeitig war es für Tanson die beste Quali-Platzierung der Saison gewesen.
 
Doch bereits in der ersten Runde schien das Rennen bereits vorbei zu sein. In der letzten Kurve vor Start-und-Ziel kollidierte Tanson mit einem Piloten aus dem Vortex Team und musste in der anschließenden Safety Car Phase die Box ansteuern.

Als die Strecke wieder freigegeben wurde, musste sich Tanson vom 44. Platz wieder nach vorne kämpfen. Mit einigen gewagten Überholmanövern, bei dem man teilweise zu dritt durch die engen Kurven Westfield Bend und Stirlings Bend fuhr, konnte er sich durch das Feld nach vorne arbeiten und fand sich bereits in der 15. von 32 Runden auf dem 21 Platz wieder. Mit einer Pace, die sicher für die Top Ten aussreichend gewesen wäre fuhr Tanson ein fehlerfreies Rennen und kam am Ende nicht über einen 15. Platz hinaus.

Trotz guter Punkte für die Gesamtwertung war der Luxembourger sichtlich enttäuscht, da er in diesem Rennen - ohne den Zwischenfall in Runde 1 - mit Sicherheit das beste Ergebnis für MSP hätte einfahren können.


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo