blancpain endurance spa car 46

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

Nach der Pleite am Vormittag starteten lediglich zwei MSP-Teams beim zweiten Anlauf der iRacing Blancpain Endurance Series – ungewöhnlich für ein Samstagabend-Rennen. Wie auch beim ersten Rennen nahm die #46 mit Spies/Kappel und Reservemann Ehses teil, neu dabei war die #82 mit Björn Dietz und Neuzugang Tido Schmidt. Beide Teams fuhren in einem BMW Z4 GT3.

Lobby 1 – Team #46 mit schwankender Performance
Das Team rund um Spies/Kappel und Gelegenheits-MSPler Ehses erwischte einen besseren Start als beim ersten Rennen. Die Reise war von P19 losgegangen, mal konnte die #46 Plätze gut machen, mal verlor sie ein paar. Insgesamt betrachtet verlief das Rennen für die Dreiertruppe ehe unaufgeregt. Am Ende stand P19 zu Buche, den Sieg holte sich das Team Nitor Velox aus Finnland.

Lobby 2 – Dietz/Schmidt konstant nach vorne
Ebenfalls ruhig aber dafür erfolgreicher lief das Rennen bei der #82 ab. Björn Dietz und sein neuer Teamkollege Tido Schmidt waren von Platz sieben ins Rennen gestartet. Während Dietz im Laufe seines Stints die Position halten konnte, musste Schmidt ein wenig federn lassen – auch, weil sich Schmidt mit den neuen Gegebenheiten arrangieren musste. Am Ende fuhren die beiden neuen MSP-Fahrer ein solides Top-10 Ergebnis ein. Wir gratulieren zu diesem gelungenen Einstand!


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo