Blancpain Endurance T14

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

Nach der dicken Enttäuschung beim Rennen am Vormittag war die Marschroute für das zweite Rennen ganz klar gesteckt worden: Keine Crashs und konstante Rundenzeiten. Beim zweiten der drei Rennen waren dieses Mal gleich sechs Teams von MSP_DRIVERS-HOME am Start.

Lobby 1 – Pech für #95 und #5
In der ersten Lobby ging erneut die Französisch-Schweizerische Kombination Grünastel/Hartmann gemeinsam an den Start. Nachdem Hartmann den Wagen im Qualifying auf P7 stellte, übernahm Grünastel den Start-Stint – doch dazu gleich mehr. Direkt dahinter starteten Kortum/Kappel im Ford GT mit der #5. Kappel sah sich dank einbrechender Frame-Rate dazu gezwungen, den Wagen nach etwa einer Stunde abzustellen. Ähnlich aber nicht ganz so schlecht erwischte es die #95. Inzwischen hatte  Grünastel einen Horror-Stint mit unglaublich vielen Überholmanövern durchlebt und frühzeitig an Hartmann übergeben. Mit besserer Strategie schnappte man sich im BMW mit P13 einen guten Platz mit vielen Punkten – in einem Auto, das auf den Geraden Kanonenfutter für die Mclarens und Porsches war. Den Sieg konnte sich Sven Deml im roten Ford GT für Kappastorm sichern.

Lobby 2 – Überragendes Ergebnisse für MSP
In der zweiten Lobby sorgte ein MSP Team für eine starke Überraschung: Rico Wilhelm aka. „The Machine“ war dieses Mal gemeinsam mit Sebastian Ball in der #78 an den Start gegangen und gewann dank bärenstarker Stints das Rennen überlegen. Ein Sieg, den nicht viele von diesem Duo erwartet hatten. Auch stark fuhren die beiden neuen Teamkollegen Michael Wilhelm und der für Monserrat eingesprungene Björn Dietz im BMW mit der #76. Dietz war aus der Box gestartet und konnte gemeinsam mit seinem Kölner-Kollegen trotz einiger Zwischenfälle auf P22 vorgefahren – damit drei Plätze hinter Patrick Roland in der #174 und sogar fünf Plätze hinter Peter Juchem in der #19, der ein hervorragendes Rennen fuhr. An dieser Stelle gratulieren wir nochmals den Siegern Rico und Sebastian zu einer grandiosen Leistung!


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo