GT500 Nismo Z

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

Neue Strecke neues Glück - unter dem Motto bewegten sich die Fahrer der GTF GT500 Serie, die schon bereits in ihre 7 Saison geht, auf die brandneue Strecke. Erst kürzlich kam sie mit einem langerhofften DLC zu GranTurismo, und genau deshalb rechneten sich viele Fahrer aus, dies auszunutzen und einen gewaltigen Stich zu setzen. Daraus wurde aber nichts - wie gewöhnlich waren die alt bekannten MSP_J-Town und der Grieche Tony vorne zu finden. Wieder einmal fast mehr als eine halbe Sekunde weg vom Rest des Feldes - und das ist fast schon Normalität für die zwei Aliens, die mit ihrem wahnsinnigem und nicht erklärbaren Speed allen anderen immer mindestens einen Schritt voraus sind.

So entwickelte sich das Rennen dementsprechend auch zu der üblichen J-Town vs. Tony - Show. Die beiden Jungs wurden auch nicht weniger als durch den Startcrash in Turn2, der von Nissman verursacht wurde, begünstigt. Gleich acht Autos riss es aus dem Rennen - von MSP_JUJU angefangen, der keine Chance hatte, auszweichen, über den direkt dahinter fahrenden MSP_Uwe oder den Briten Lozza. Aber wo es Verlierer gibt, gibt es aber auch Profiteure. Und dazu konnte sich an diesem Abend ganz besonders MSP_hasihno zählen. Von Platz 10 aus startend, fand sich der Eidgenosse nach Turn 2 schon auf P5 wieder. Kurze Zeit später rutschte der auf P4 fahrende US-Amerikaner Skengdigi von der Strecke, während Kostas (zu dem Zeitpunkt auf P3) zu schnell in die Boxengasse einbog und deshalb vom Computer durch die Box geschickt wurde, ohne frische Reifen zu bekommen oder gar aufgetankt zu werden. Und gerade das hatte sein Nachspiel und besorgte dem schnellen Griechen einen herben Dämpfer. Mit leerem Tank musste Kostas fast eine halbe Runde mit rund 80 km/h über die Strecke bummeln. Dennoch konnte er den fünften Platz ins Ziel retten, was einem Wunder gleicht.

Wieder einmal konnte MSP_hasihno davon profitieren und sicherte sich völlig überraschend den dritten Platz und damit die erste Podestplatzierung in einer GT Forum Meisterschaft. Aber nicht nur Hasihno war in der Lage, sich freuen zu können. MSP_J-Town konnte seinem Widersacher Tony wieder einmal kräftig den Marsch blasen und den Griechen auf einen für ihn unzufriedenen zweiten Platz verweisen. J-Town konnte damit im sechsten Rennen Tony schon zum fünften Mal schlagen und sich in der Tabelle wieder weiter absetzen.

Für MSP_Uwe lief es ähnlich zufriedenstellend. Trotz der Startkarambolage konnte Uwe auf P5 vorfahren, weniger gut ging es für MSP_JUJU aus, der ebenfalls vom Massencrash erfasst wurde und im Rennverlauf gleich mehrmals absegelte. Mehr als ein siebter Platz blieb für den Franzosen nicht übrig - ein schwer hinzunehmendes Ergebnis für den erfolgsverwöhnten 19-jährigen, der mit weniger als einem Sieg immer schlecht gelaunt ist.

Das nächste Rennen wird auf der Grand Prix Strecke von Silverstone ausgetragen. 42 Runden auf der Highspeed Strecke sind zu bestreiten - also ein atemberaubender Event, der nächsten Dienstag auf uns wartet.


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo