GT3 Nordschleife

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

Am Sonntag (06.07.2014) veranstaltet die Sim-Racing Community KPR das nächste 3h Rennen auf dem V-Typ der so legendären Nürburgring Nordschleife. Nach dem Erfolg des letzten Rennens wollen es wieder alle Fahrer wissen und bereiten sich daher auf einen packenden Fight vor. Beim letzten Lauf waren zwei Audi R8 LMS Bilstein siegreich – vor allem die Effizienz im Bezug auf den Spritverbrauch kamen den Autos mit den vier Ringen entgegen.

Interessant wird es zu sehen, wann die Fahrer ihren Pflichtboxenstopp mit 15-minütiger Standzeit ausführen werden. Wer das Eifelwetter kennt, weiß, dass es zu jeder Zeit umschlagen kann, was die Bedeutung des perfekt gewählten Zeitpunkts für einen Stopp natürlich folgenschwer vergrößert.

Aber das Rennen wird nicht nur über die richtige Boxenstoppstrategie und die effizienteste Fahrweise entschieden, sondern auch über Konstanz, Präzision und Ausdauer. Keine andere Strecke verlangt dem Fahrer so viel ab, wie die Nordschleife. Wer sich also eine gute Position für das Rennen ausrechnet, sollte unbedingt fehlerfrei über die Distanz kommen. Fahrer wie MSP_TOMZON, die immer wieder mit ihrer Konstanz beeindrucken, sollten also mal wieder zum engeren Favoritenkreis gehören.

Man muss also eine sehr konservative Fahrweise an den Tag legen und versuchen, sein Rennen kontrolliert zu gestalten. Eine unüberlegte Fahrweise und ein blindes Hineinbrettern in die zahlreichen Kurven der Grünen Hölle werden definitiv nicht der Schlüssel zum Erfolg werden. Eine angepasste Pace an die Rennsituation wird sich über kurz oder lang am besten auszahlen – gerade in einem solch stark besetzten und bunt gemischten Starterfeld.


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo