trading paints

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

Während der Aufbauarbeiten eines neuen Trading Paints Servers, der schneller und zuverlässiger sein sollte, ist dem Provider ein herber Fehler unterlaufen. Anstatt nur den live Trading Paints Server zu formatieren, formatierte der Provider auch den Backup Server – und somit alle Lackierungen von allen Trading Paints Nutzern.

Keine Rettung in Sicht
Alle Versuche, die gelöschten Daten wiederaufzurufen, scheiterten, was dazu führt, dass jeder Nutzer seine Lackierungen noch einmal hochladen muss. Trotz der andauernden Wartungsarbeiten wurde Trading Paints wieder online geschaltet. Einzig die Lackierungen für die eigenen Teams können noch nicht hochgeladen werden. Dieser Slot wird aber in den kommenden Tagen wieder freigeschaltet. Gleichzeitig musste der Paint Builder heruntergefahren werden, der ebenfalls in den nächsten Tagen wieder verfügbar sein sollte.

Lackierungen vielleicht nicht endgültig verloren
Dennoch hoffen die Jungs von iRacing.com immer noch, die verlorenen Daten auf eine andere Weise zurückzugewinnen – indes hat iRacing.com die „gesäuberten“ Disks vom Provider angefordert, um in den kommenden Wochen eine Lösung zu finden. iRacing.com verspricht uns trotzdem keine Garantie auf eine etwaige Zurückgewinnung der „alten“ Lackierungen.

Also heißt es: „Lackierungen wieder hochladen und ab die Post“. In diesem Sinne – viel Spaß beim lackieren!


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo