road warrior 6h watkins glen

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

In ca. vier Stunden geht es los. Gegen 15:00 Uhr MESZ wird die Ampel auf Grün geschaltet und damit das dritte Road Warrior Rennen freigegeben. Nach den 24h von Daytona Anfang des Jahres und dem 12h Rennen in Sebring Ende März steht heute ein vergleichsweise kurzes Rennen an.

Road Warrior – nicht normal
Ein besonderes Highlight bei Road Warrior Rennen ist der Multi-Class-Faktor. So werden heute wieder nicht nur die komplette GT3 Palette zu bestaunen sein, sondern auch die HPD der LMP2-Klasse. Insgesamt 42 Startplätze pro Lobby werden angeboten – bei solch einer Masse von Teilnehmern ist von ca. 10 oder mehr Lobbies auszugehen. „Das wird ecklig, die LMP2 sind in den langgezogenen Kurven viel schneller als wir GT3, da muss man immer die Relatives und den Rückspiegel im Blick haben“, so Reto Hartmann.

Incidents? Kein Problem
Wie bei jedem Road Warrior Rennen wird es keine Incident-Grenze geben. Allerdings sollte man dennoch sein Safety-Rating im Blick haben – denn dieses wird im Gegensatz zum iRating beeinflusst. Große Unfälle sollten ebenfalls vermieden werden, da es mal wieder kein Fast-Repair geben wird – also Augen auf und keep it safe!

Livestream
Wie immer wird iRacing TV selbst die erste Lobby live übertragen. Weitere Streams von den restlichen Lobbies werden leider nur vereinzelt angeboten. Oben findet ihr zwei Links, die auf jeden Fall funktionieren sollten.   

{source}
<iframe width="845" height="475" src="https://www.youtube.com/embed/ZHByned2OvQ?rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
{/source}


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo