nascar nights motegi round 01

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

Am Sonntag stand die neue Rennserie MSP NASCAR NIGHTS erstmals in den Startlöchern. Zum Auftakt waren 200 Runden auf dem Twin Ring Motegi Super Speedway zu bestreiten. Anfängliche Netzwerk-Probleme hielten die Fahrer dennoch nicht davon ab, auch nach einer Stunde Verzögerung die volle Distanz zu fahren.

JUJU gewinnt Qualifying
Als dann endlich gegen 21:35 MEZ das Qualifying gestartet wurde, sicherte sich JUJU nach 5 kurzen Minuten die Pole Position. Beachtenswert: Alle Fahrer befanden sich auf dem durchaus technisch anspruchsvollen Kurs innerhalb einer Sekunde. Abstände von 0,050 Sekunden zwischen den Positionen kamen demnach nicht selten vor.

Geordneter Beginn – dann Chaos
Während zunächst das ganze Feld geordnet seine Runden drehte, schlichen sich nach ca. 15 Runden schon die ersten Fahrfehler und Dreher ein. Besonders Kurve zwei hatte es den Drehkönigen ikilledkenny26 und zuhause-lw angetan. Aber auch Favoriten wie MSP_R3CO oder MSP_Turbo- fanden sich schnell unter den Fahrern wieder, die sich in Kurve zwei vertan. An der Spitze deutete sich indes ein Duell zwischen Polesetter JUJU und Uwe im #24 2011er Chevy Impala an.

Die Spitze enteilt – Uwe sorgt für Entscheidung
Nach 90 Runden zeichnete sich allmählich ab, dass der Sieg nur über Uwe und JUJU gehen würde. Kurz nach der 100. Runde kam es plötzlich zu einem überraschenden Zwischenfall, als mal wieder Netzwerkprobleme die Lobby  heimsuchten und diese einen Disconnect für Hasihno und BMWilli verursachten. Ungehindert davon lieferten sich Uwe und JUJU weiterhin den Kampf um die Spitze. Während J-Town abgeschlagen aber noch in Reichweite auf P2 mit weitem Abstand auf P3 herumlungerte, lieferte Uwe die Entscheidung, als er durch seine Boxenstrategie und seine stärker abbauenden Reifen einen Stopp mehr einlegen musste, als JUJU. J-Town konnte sich zeitweise vor Uwe setzen, musste jedoch erkennen, dass er dem Speed des weinroten Chevys mit besseren Reifen nicht mehr gewachsen war. 

JUJU siegt beim Debut
Der Franzose im blauen 2013er #48 Chevy sicherte sich mit ca. 30 Sekunden Vorsprung vor Uwe ungefährdet den Premierensieg beim Auftaktrennen in Motegi. Einzig Uwe und J-Town blieben in derselben Runde, dennoch sammelten auch Turbo und KPR_Driver einen Bonuspunkt für eine Führungsrunde.

Klassiker in zwei Wochen
Das nächste Rennen am 08.02. stellt einen großen Klassiker dar: Denn dann warten 124 Runden auf dem Indianapolis Raceway – die Rennstrecke, die auch jedes Jahr das legendäre Indy 500 beherbergen. Wir freuen uns auf ein ähnlich tolles Rennen wie beim Auftakt!


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo