Silverstone Lexus

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

Zur fünften Superpole im Home of British Motorracing schnappte sich Robsen zum dritten Mal in dieser Saison den Platz an der Sonne. Trotz 35kg Zusatzgewicht behielt der Deutsche die Nase vorn und startet erneut vom besten Startplatz ins Rennen.

Wieder Lexus
Und schon wieder hatte sich ein Lexus-Pilot die Pole weggeschnappt. Zum dritten Mal in dieser Saison stand Robsen mit einer Zeit von 1:58,480 am Ende ganz oben im Zeitentableau. Bemerkenswert: Es war die bereits fünfte Pole eines Lexus im fünften Rennen der Saison – ein Trend, der sich nicht zu ändern scheint.

Phantom-Jungs stark
Besonders überraschen konnten die Abräumer des Vorjahres Phantom-Taky, Phantom-Live und Phantom-Ebi. Die Honda HSV Piloten überzeugten mit gutem Speed und sicherten sich die Plätze zwei bis vier. Besonders Taky scheiterte nur mit knapp drei Zehnteln ganz knapp an der Polezeit von Robsen. Heavenplayer komplettierte als erster Nissan-Pilot im Feld die Top 5 des Krachers von Silverstone.

Geheimfavoriten auf der Lauer
Besonders interessant wird die Pace des einzigen Toyota Supras im Feld sein. TOMZON überraschte schon in den Trainings mit extrem hohem Topspeed und sollte gerade für seine vorausfahrenden Konkurrenten zu einer harten Nuss werden. Viele erwarten Großes von TOMZON, Potenzial zu einem Geheimfavoriten besonders im Hauptrennen hat er alle mal.

Superpole Opfer trifft es hart
Und wieder einmal forderte die allseits befürchtete Superpole ihren hohen Tribut. Wieder einmal traf es gleich acht Fahrer, die durch das Verlassen der Rennstrecke mit einer Zwei-Sekunden-Zeitstrafe belastet wurden. Auch J-Town erwischte es, als dieser in der Kurvenpassage Maggots ein paar Zentimeter zu viel über den Kurb raste. Dennoch hatte der Fahrzeugtechnik-Student Glück im Unglück und landete gerade so auf dem letzten Platz in Lobby eins. Schlechter traf es KPR_Driver, der gleich zwei Zeitstrafen in Kauf nehmen musste und vom elften Platz in Lobby zwei ins Rennen gehen muss – ein herber Rückschlag in Hinsicht auf die Meisterschaft.


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo