Corvette Motegi

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

Zum sechsten Saisonlauf machte die KPR_MSP GTseries Halt in Motegi. Wieder einmal zeigte J-Town die Grenzen seiner Kontrahenten auf und dominierte das Rennen vom Start weg. Mit dieser beeindrucken fahrerischen Leistung sichert sich der Fuldaraner seinen zweiten Sieg in der laufenden Saison. Hinter ihm landeten JUJU und KPR_Driver. 

J-Town kontrolliert das Geschehen
Schon im Qualifying bestimmte der 21-jährige das Geschehen nach Belieben und sicherte sich mit einer 1:47,349 locker die Pole-Position. Mit einer 1:47,686 und knapp drei Zehnteln Rückstand platzierte sich JUJU auf dem zweiten Platz. Fast schon eine Sekunde Rückstand hatte KPR_Driver auf Platz drei. Hasihno positionierte sich mit einer 1:48,350 auf Platz vier vor Kenny, der die Top 5 abrundete.

JUJU sorgt für Brisanz
Während der Start an der Spitze relativ geregelt zu Gange ging, krachte es gehörig im Hinterfeld: Dotsytoo war in Turn 3 mit viel zu hohem Speed heftig in Uwes Heck gekracht. Uwe hatte daraufhin einen Motorschaden und zwei Schäden an der hinteren Radaufhängung an seinem Audi R8 LMS Ultra zu beklagen. Auch Dotsytoo beschädigte seinen Wagen so heftig, dass das Rennen gleich zu Beginn für die beiden Crash-Kandidaten beendet war. Kurven später stellten die beiden ihre Fahrzeuge ab. An der Spitze mogelte sich JUJU in der Anfahrt zu Kurve eins an seinem Lieblingskontrahenten J-Town vorbei und bescherte dem Rennen ein wenig Brisanz.

J-Town fährt voraus
Runde um Runde blockierte der Franzose seinen Verfolger, der viel schneller fahren konnte. Bis Runde sieben gelang dies dem Franzosen ganz gut, bis auch dieser in der letzten Kurve einen schlechten Ausgang traf und beide in die erste Kurve nebeneinander einbogen. Für JUJU ging im Kurvenausgang der Platz aus, der einen Dreher nach sich zog. So ging es von P1 auf P6 für den ProDrive-Fahrer. Gerade noch so konnte sich JUJU vor TOMZON einsortieren. Unterdessen konnte J-Town dem Feld enteilen und machte so Zehntel um Zehntel auf seine Verfolger gut.

J-Town bestimmt weiterhin das Tempo
Während JUJU sich mühsam wieder nach vorne kämpfte und gerade an KPR_Driver lange hängen blieb, kontrollierte J-Town nach wie vor das Geschehen an der Spitze. Auch nach seinem langen 15-minütigen Boxenstopp und seiner zusätzlichen Standzeit von 30 Sekunden blieb J-Town im Fernduell vor JUJU. Im Anbruch der Dunkelheit hatte der R8 Pilot hart gekämpft, aber dennoch Zeit verloren. So war der Franzose dazu gezwungen, das Tempo zu drosseln und seinen Platz zu verteidigen. Hinter JUJU lauerte KPR_Driver auf Platz drei mit weitem Vorsprung auf hasihno

Twin Ring Motegi - Straßenkurs-Race04Twin Ring Motegi - Straßenkurs-Race05

TOMZON vs Kenny

Den mit Abstand härtesten Fight lieferten sich TOMZON und Kenny, die sich in den drei Rennstunden kaum aus den Augen ließen. Gerade TOMZON war in seinem giftgrünen SLS Flügeltürer in der Lauerstellung und verfolgte den vorausfahrenden R8 Bilstein von Kenny stundenlang. Besonders gegen Ende des Rennens konnte der Bielefelder stark auf seinen Kontrahenten aufholen und in den letzten Minuten noch einmal für viel Spannung sorgen. In der Dunkelheit von Motegi lieferten sich die beiden ein tolles Duell, das Kenny gerade noch für sich entscheiden konnte. Nur vier Sekunden vor den Kampfhähnen rettete sich hasihno ins Ziel, der in den letzten Runden viel Zeit verlor.

MSP_FLORI bleufft
Für einen Aufreger kurz vor Ende des Rennens sorgte noch einmal der 14-jährige MSP_FLORI. Dieser wartete mit seiner 15-minuten Pause bis 20 Minuten vor Rennende und lag so mehr als eine halbe Stunde in Führung. Viele Fahrer hatten sich zu dem Zeitpunkt gefragt, ob sich der Junge aus Bonn vielleicht unbemerkt nach vorne geschlichen hatte. Nach seinem Stopp reihte sich aber wieder alles in die gewohnte Reihenfolge ein.

Twin Ring Motegi - Straßenkurs-Race03
J-Town siegt, JUJU Tabellenführer

Inzwischen konnte J-Town ganz gemütlich seinem zweiten Saisonsieg entgegenfahren. Weit hinter ihm landete JUJU auf Platz zwei, der sich mit diesem Ergebnis den Platz an der Sonne im Tableau sicherte. Auf Platz drei landete KPR_Driver, der nun in der GT-PRO Wertung schärfster Verfolger von JUJU ist und Gesamtrang drei hinter Motorsportdriver aus der Gentlemen’s Trophy belegt. 

 

 


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo