Lexus GT500

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Plus

Neues Rennen, neues Glück - unter diesem Motto gaben die Fahrer der neuen KPR SuperGT auf der 80er Variante von Monza Gas. Ganze drei Lobbies wurden gefüllt, so viele wie selten bei einem solchem Event gesehen. Und dabei gab es schon ein paar Überraschungen bei der Aufteilung: manche Favoriten hatten es nach der SuperPole schwer getroffen und verpassten die erste Lobby.

In Lobby Eins ging MSP_J-Town von der Pole ins Rennen und konnte im Sprintrennen seine Führung knapp vor Robsen bis ins Ziel behaupten. Im Hauptrennen ging es weniger harmonisch zwischen den beiden Heißblütern zu: nach mehreren Rangeleien stieg Robsen aus dem Rennen aus, J-Town war später wegen einer aggressiven Wespe dazu gezwungen, auf Insekten- statt auf Konkurrentenjagd zu gehen. Letztendlich blieb für den Auftaktsieger nur ein achter Platz übrig, nachfolgend hatte der Tabellenführer noch eine Strafe zu befürchten, nachdem er den ausgelaufenen MSP_TOMZON in der letzten Runde anschob. Ein weiteres positives Ausrufezeichen setzte der Schweizer MSP_hasihno, der im Hauptrennen mit einem zweiten Platz viele wichtige Punkte sammeln konnte.

In der zweiten Lobby musste sich MSP_creme21 den anderen Fahrern geschlagen geben, KPR_Turbo konnte hingegen gute Positionen rund um die Podestplätze einfahren. In der dritten Lobby konnten sich ebenfalls zwei MSP Fahrer in Szene setzen: Während MSP_JUJU beide Rennen souverän gewinnen konnte, sorgte MSP_R3CO im Hauptrennen für den ersten MSP-Doppelsieg in der Saison.

Schon das erste Rennen der neue Serie brachte viel Action und einige Überraschungen mit sich, worauf sich schließen lässt, dass diese Saison garantiert keine Ein-Mann-Show wird. Es bleibt spannend, wie das Kräfteverhältnis beim kommenden Rennen nach der Sommerpause ausfallen wird.


  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo