Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Project C.A.R.S. Informationen

Project C.A.R.S. Informationen 2 Jahre 4 Monate her #265

  • Patrick Roland
  • Patrick Rolands Avatar
  • Offline
  • Senior
  • Beiträge: 59
  • Dank erhalten: 36
  • Karma: 7
Tacho zusammen,

Ich habe zum Thema Project C.A.R.S. einen sehr schönen Bericht gefunden.



+++Der Bericht wurde von KPR_Fong74 aus dem KonsolenPcRacer.de Forum geschrieben+++

Zitat

Es sind nur noch ca 8 Wochen bis zum Release von pCARS auf allen Plattformen (PC, XBox One, PS4) und die Zeichen sind bisher durchaus posiiv, dass der Termin gehalten werden kann.

Ich lese aus diesem Grund seit ca 2 Wochen wieder aktiv im WMD-Forum, wo die Entwickler nicht nur Rede und Antwort stehen, sondern auch ihren Fortschritt täglich dokumentieren, was meinen positiven Eindruck zum Release-Datum Ende März bestärkt. Wirklich genial und einmalig bisher. So soll Crowd-Funding funktionieren!

Da ich seit letzter Woche auch ein neues Arbeits-Notebook zur Verfügung gestellt bekommen habe (i7, GeForce 760M, 4Gig RAM, SSD) mit dem ich nun endlich pCARS generell abspielen kann, wollte ich mal meine Eindrücke der aktuellen Version aus Sicht eines Konsolen-Racers schildern:

Vorweg: es sind derzeit drei Aspekte bekannt die die PC-Version von den Konsolen unterscheiden:

A. Die Grafik-Qualität der Konsolen wird die "Ultra" Einstellung am PC nicht erreichen. Auf den Konsolen wird sich die Qualität iwo zw "Medium" und "Ultra" befinden
B. Die Anzahl der Teilnehmer von Online-Rennen wird auf 16 beschränkt sein (am PC werden es 64)
C. Das Reifen-Modell des PC wird in etwas abgespeckter Form auf die Konsolen-Versionen übertragen (der Rechenaufwand ist enorm und deshalb müssen die Konsolen hier einfach Federn lassen)

Meine Eindrücke in Stichpunkten...

1. Grafik
Da ich auf meiner HW keine großen Sprünge in dem Bereich machen kann (flüssig fahren kann ich mit einer 1280er Auflösung, ohne AA und sonstigen Grafikkarten-Funktionen, die die Framerate drücken), kann ich mich nur sehr Oberflächlich dazu äußern. Ich finde die Darstellung der Fahrzeuge und Cockpits sehr gut. Man hat wirklich das Gefühl in einem Fahrzeug zu sitzen. Die Strecken wirken gut nachgebildet und lebendig. Partikel fliegen durch die Luft, Zuschauer schwenken Fahnen, in der Boxengasse stehen Personen an den Rennständen und in den Boxen. Ich finde es gibt da soweit nix zu meckern, sondern sich zu freuen, dass dies auf der PS4 mit 1920er Auflösung und in 60FPS dargestellt werden kann.

2. Sound
Hier hatte ich den ersten Aha-Effekt. Die 5.1 Anlage nicht allzu sehr aufgedreht wirkte der Sound zunächst "ok". Nach dem Durchschalten der Perspektiven wurde aber schon deutlich, dass da einiges unter der Haube schlummert, bzw vibriert. Um das zu entdecken drehte ich den Lautstärkeregler weiter auf....und was sich da tat verwöhnte mein recht eingedöstes Gran Turismo Ohr durchaus. Ich werde RRRE in den kommenden Tagen und Wochen ebenfalls noch testen, auch um die Sound-Referenz als Vergleich zu hören zu bekommen, aber generell bin ich vom Sound bei pCARS durchaus begeistert. Motorgeräusche, Turbos, Differenziale, Schaltkulissen, aufsetzende Böden, die Radkästen verlassende Steinchen, schliddernde Reifen....alles ist dediziert hörbar und vermittelt beim Fahren den Eindruck etwas sehr, sehr potentes zu bewegen. Dabei ist mein Eindruck, dass Lautstärke hier ein probates Mittel ist, um mehr Tiefgang zu erreichen. Ich bin wirklich begeistert, gleichzeitig tut mir jetzt schon meine Familie leid, die sicher in absehbarer Zeit genervt sein wird von dem Lärm der aus meinem Zimmer dringt. Ich habe schon ernsthaft an ein HeadSet gedacht, denn auf Dauer werde ich den Sound laut haben wollen, gleichzeitig aber den Haussegen nicht schief hängen... Abwarten wie die PS4 Version klingen wird.

3. Physik/Lenkung/FF
Ich steuerte nach der Installation als erstes einen BAC Mono....mit der Tastatur. Da war wie nicht anders zu erwarten nur sehr bedingt aussagekräftig. Ich merkte aber schon, dass da durchaus was im Busch war. Anschließend nahm ich mein Fanatec CSR mit dem PC in Betrieb und stellte sowohl im Treiber, am Wheel als auch im Spiel die von SMS empfohlenen Werte ein. Ich schwang mich in den Gruppe 5 BMW 320 und rollte in Imola auf die Piste.....raus aus der Box, durchbeschleunigen, der erste leichte Linksbogen war schon nett zu fahren aber iwie war das Wheel loose. Dann hartes Anbremsen zur ersten Schikane. WOW! Was passiert denn hier dachte ich nur? Mein Auto verlor den Grip auf der Vorderachse und schlidderte auf das Kiesbett zu. Als ich wieder raus war musste ich breit grinsen. So genial hat sich Untersteuern ja noch nie angefühlt, dachte ich. Nach einigen Runden und etlichen Verbremsern war der erste Eindruck dann auch gefestigt: hier ist eine Bomben-Physik am Werk, die sehr viel Tiefgang hat. Denkt man weiter an Setups und längere Rennen mit Verschleiß, wird einem als Konsolen-Racer fast schon schwindelig.
Weitere kurze Tests mit dem Gruppe 5 Capri oder dem M1 bzw. Gruppe A BMW 320 in Donington bzw Oschersleben zeigten weiter, dass jedes Fahrzeug sich anders fährt und anfühlt. Der Capri und M1 zB sind aufgrund ihres größeren Radstandes träger in deie Kurve zu bekommen, dafür sind sie stabiler am Kurvenausgang. Wenn einem der Turbo des Capri virtuell in den Nacken schlägt, ist oft alles zu spät. Hat ein Fahrzeug einen Drehimpuls ist dieser durchaus abfangbar.....bis zu einem gewissen Punkt. Darüber hinaus, macht man nichts mehr. Fühlte sich bisher sehr realistisch an alles. Angefangen von kalten Reifen über das Aufschaukeln des Fahrwerks bei Bodenwellen bis hin zum Durchschlagen des Fahrwerks und Aufsetzen des Unterbodens in der ersten Donnington-Passage, war da vieles dabei, das man in den letzten Jahren nur auf dem PC erleben durfte.

Die Krone wurde dem Ganzen aufgesetzt als ich meine Fanatec CSW V2 Base aktivierte, konfigurierte und mich in den alten Lotus Formel-Wagen schwang. Zolder sollte der ersten Ausfahrt als Schauplatz dienen. Tja, was soll ich dazu sagen....bereits das erste einsetzen des FF machte unmißverständlich klar: hier wirds jetzt ernst! Butterweiche Kräfte, die diesen Namen auch verdienen. Präzise und punktgenau einsetzende Effekte bei Bodenwellen oder Curbs. Ein Traum! Zwar kam ich nicht wirklich weit mit dem Wagen, da er unglaublich anspruchvoll zu fahren ist, ade Vollgas, hallo sensibler Gasfuß, dennoch hat mir das Fahren so viel Freude bereitet, dass ich mir weitere Tests für die kommenden Tage soz aufspare. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.

Mal sehen welches Fahrzeug und Strecke ich mir heute Abend angucke. Freue mich aber schon sehr darauf. Es macht einfach Bock zu fahren und sein eigenes Limit zu suchen. Es fühlt sich wirklich so an, als könnte der Wagen viel mehr als man selber pilotiert bekommt.

Dem Thema Input Lag kann ich auch zu 100% den Zahn ziehen. SMS hat hier wohl aus den Fehlern der Shift-Serie gelernt. Für mich perfekte Steuerung!

Fazit:
Da kommt eine hardcore Simulation auf uns zu, bei der wir aus Veranstaltungssicht zu Beginn sicherlich mit Fahrhilfen werden arbeiten müssen. Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, aber dieser Titel wird die meisten von uns (komplett ohne Fahrhilfen) überfordern. Was hier abgefackelt wird hat nichts mit Gran Turismo oder Forza zu tun. Ich freue mich tierisch darauf, denn ich kämpfe gerne mit dem Fahrzeug und habe so den Eindruck einen wirklichen Rennwagen zu fahren, bei dem es mir die Nackenhaare aufstellt wenn ich an einen Bremspunkt angeflogen komme.

Durch die Immersion die die Grafik und der Sound gekoppelt mit der sagenhaften Physik und FF schaffen, übersteigt der Grad des Realismus auch bei weitem das was Race Pro von Simbin damals auf Konsolen versuchte. Ich hoffe die PS4/One Versionen sind nicht allzu weit weg von dem was ich derzeit mit der PC-Beta erleben kann. VA die Fanatec CSW V2-Einbindung würde ich mir in ähnlicher Form sehr wünschen, damit man diese HW endlich entsprechend ausfahren kann. Als jahrelanger CSW/Gran Turismo Fahrer merke ich den Unterschied nun doch sehr und wäre überglücklich wenn man das auf der PS4/One ähnlich dem PC realisieren könnte.

Nur noch 8 Wochen bis (hoffentlich) ein jahrelang gehegter Simracing Traum auf Konsolen in Erfüllung geht
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Carlos Campos Monserrat, wolf3107

Project C.A.R.S. Informationen 2 Jahre 4 Monate her #266

  • Carlos Campos Monserrat
  • Carlos Campos Monserrats Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 25
  • Dank erhalten: 14
  • Karma: 10
Danke das du diesen Beitrag hier veröffentlicht hast. Hoffe das es diesbezüglich keine Probleme gibt.

Auch ich durfte das Spiel bereits ausprobieren und kann dem nur zustimmen. Das Spiel ist Anspruchsvoll und dennoch hat es ein enormes Suchtpotenzial was ich mir nur durch die sehr guten umgebungs und FF Effekte erklären kann. Aber auch der Sound der die Fahrzeuge beinahe zum Leben erweckt ist Einzigartig.

Ich freue mich sehr auf PC und kann persönlich nur hoffen das es diesmal nicht verschoben wird.
Auf der anderen Seite wäre es auch schade wenn das Spiel noch nicht Fertig verkauft wird.

Großes Lob an KPR_Fong74 der diesen Detaillierten Beitrag geschrieben hat.
Letzte Änderung: 2 Jahre 4 Monate her von Carlos Campos Monserrat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Patrick Roland, KPR Fong74

Project C.A.R.S. Informationen 2 Jahre 4 Monate her #268

  • KPR Fong74
  • KPR Fong74s Avatar
  • Offline
  • Rookie
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 4
  • Karma: 0
Danke!

Nein, keine Probs wg dem verbreiten. Warum auch ;)

Release wird mMn gehalten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Carlos Campos Monserrat, Patrick Roland
Powered by Kunena Forum
  • Phoenix Racing Logo
  • iArt Logo
  • Gerhard Gotsch Logo